Wiktoria's Life

3 Tage Dresden

Von Montag bis Mittwoch war ich zusammen mit der Mausi in Dresden und habe meine Schwester besucht.

Es waren ganz tolle Tage die damit angefangen haben dass wir erstmal zur IKEA sind. Leider habe ich immer mindestens 120 km zur nächsten IKEA weshalb das natürlich Pflichtprogramm war. Hier ist meine Ausbeute zu sehen:

Aus dem Hocker soll ein Learning Tower werden, nach der Anleitung von Glücksflügel.

Natürlich durfte ein Ausflug ins Restaurant nicht fehlen. Meine Schwester war ganz überrascht wie viele Köttbullar und Pommes die Mausi fähig ist zu essen 🙂

IMG_20160215_121935

Danach ging es in die Innenstadt in der ein großer Kauf für mich anstand! Ich gönnte mir eine neue Brille! Es gibt eine Optiker Kette die Brillen zum Festpreis von 111 Euro anbietet. Eine neue Brille wäre im Laufe des Jahres eh angestanden und so konnte ich mir dieses Angebot nicht entgehen lassen! Ich habe mich direkt in das allererste Modell verliebt. In etwa zwei Wochen wird es zu mir nach Hause geliefert.

IMG_20160215_144328

Nach dem Brillenkauf spazierten wir noch etwas durch Dresden bevor wir alle völlig erschöpft bei meiner Schwester zu Hause ankamen, Pizza bestellten und den Abend genoßen. Ganz nebenbei habe ich meine Schwester mit Doctor Who versucht anzufixen. Immerhin 2 Folgen haben wir zusammen geschaut. Ich bin sehr gespannt ob der Funke dauerhaft überspringt!

Am Dienstag war groß Action angesagt. Ich erfüllte mir einen sehr lang gehegten Wunsch und besuchte endlich das Albertinum. (Bei den letzten Besuchen hatte ich immer das Glück dass es entweder geschlossen war, renoviert wurde oder irgendwas anderes nicht geklappt hat). Mir schlug das Herz gleich mehrfach höher. Ich traf Caspar David Friedrich, Gauguin, Van Gogh und Monet! Ein Traum!

Ungefähr auf der Höhe hat es auch die Mausi nicht mehr im Buggy gehalten und so erkundete die Süße die heiligen Hallen auf eigenen Beinchen und gluckerte fröhlich umher. Für die Wärterinnen und die anderen Besucher im Albertinum war dies ganz toll. Niemand hat sich darüber beschwert und alle lachten das kleine verrückte Mädchen an.

IMG_20160216_140138
Gauguin, die Mausi und meine Schwester

Nach dem langen und vor allem für die Mausi anstrengendem Museumsbesuch ist die Kleine ziemlich bald im Buggy eingeschlafen. Diese Gelegenheit nutzen meine Schwester und ich für einen kleinen Umtrunk mit Glühwein.

IMG_20160216_150828 - Kopie IMG_20160216_150921

Abends kochten wir noch Pasta mit Pesto. Ich las die spannende Hausarbeit meiner Schwester über Anais Nin Korrektur (eine total spannende Persönlichkeit!) und wir fielen nach 5 Millionen Schritten müde ins Bett.

Da Mittwoch der Abreisetag war ist nicht mehr allzuviel passiert. Die Mädels spielten zusammen während ich unsere sieben Sachen packte. Wir drehten dann noch eine kleine Runde durch das Wohnviertel meiner Schwester. Gegen 14.30 Uhr fuhr ich dann heim.

image141

1 Comment

Sehr interessanter Bericht! Ich war vor kurzem auch für drei Tage in Dresden und hab tatsächlich so ganz andere Dinge unternommen. Faszinierend, dass man in so einer kleinen Stadt so vielfältiges erleben kann!

Reply
Schreibe einen Kommentar

Your e-mail will not be published. All required Fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.