Alphatography A-E

Hallo zusammen,

wie bereits angekündigt widme ich ab diesem Monat einem Fotoprojekt, der Alphatography. Janine von Das Katzenauge Photography und Felix von Shoot it! haben das Projekt ins Leben gerufen.

Die Regeln:

  • Einmal pro Monat werden 5 Fotos veröffentlicht. Die Themen zu den jeweiligen Buchstaben findet ihr unter den Regeln auf dem Plakat finden.
  • Das Spiel kann alleine oder zu zweit gespielt werden. Ich spiele es alleine.
  • Ungefähr die Hälfte der Fotos sollen schwarz / weiß sein.

Plakat

Ich persönlich möchte dem Familienblog treu bleiben und werde versuchen Motive aus dem Familienleben zu wählen. Dazu schreibe ich zu jedem Foto eine kleine Geschichte.

Hier zeige ich Euch meine fünf Fotos für den Monat März:

A – Analog

Analog

Diese einzigartige Kamera fanden wir im Nachlass der Großeltern meines Mannes. Diese komplett mechanisch betriebene Kamera muss wohl in den 50er Jahren von der Firma Zeiss gebaut worden sein. Mein Mann hat sich die Mühe gemacht lange nach dem richtigen Film dafür zu suchen. Die Bilder haben wir sogar entwickelt. Natürlich ist die Qualität bei weitem nicht mit dem heutigen Standard zu vergleichen aber sie zu machen war herrlich nostalgisch. Wir halten sie in Ehren.

B – Bunt

Bunt
Die Bauklötzchen sind Mausis absolutes Lieblingsspielzeug. Sie liebt es sie zu stapeln, kleinere Türmchen zu bauen und sie in die Kiste einzuräumen. Ich persönlich liebe die bunten Farben und die unglaubliche Vielfalt die sie bieten.

C – Computer

Computer
Um dieses Foto zu machen musste ich auf unseren Dachboden klettern. Wir haben da oben eine kleine Schaltzentrale. Auf den ersten Blick betrachtet ist es einfach nur ein riesiges Chaos an Kabeln, kleinen und großen Boxen. Auf den zweiten Blick sind es viele spannende Motive für die Makro-Fotografie, die mich so begeistert.

D – DIY

DIY
Ich häkle ja so gerne. Dieses Projekt ist das bisher anspruchsvollste das ich angefangen habe. Es heißt „Sophies Universum“. Alles zur „Sophie“ findet ihr auf dem Blog der Prinzregentin. Leider steht es seit September in der Warteschleife. Die Sophie ist aber viel zu schade um vergessen zu werden. Das Foto erinnert mich daran dass ich unbedingt weiter machen muss.

E – Espresso

Espresso2
Der lebenbringende Kaffee – ich bin eine leidenschaftliche Kaffeetrinkerin. Da mein braunes Gold aber meistens kalt ist bis ich dazu komme es zu trinken ist der Espresso mein neuer bester Freund geworden – die zwei Schlucke schaffe ich auch als Mama immer schnell zu trinken. Nach dem Espresso ist vor dem Espresso – so der gedachte Arbeitstitel meines Fotos zum Buchstaben E. Mit diesem Foto ist allerdings noch eine Hoffnung verbunden: nach der Hochzeit haben wir von Freunden kleine Päckchen zugeschickt bekommen, Alufolie, Reiszwecken, sowas. Und vier Espresso-Tassen in Herz-Form. Leider kam das Paket ohne Absender und ich habe auch nach vier Jahren nicht heraus gefunden von wem sie waren. Lieber Schenker wenn Du das hier siehst – melde Dich bitte damit ich Dir endlich danken kann!

Erstes Fazit

Die erste Runde in der Alphatography hat mir großen Spaß gemacht. Ich liebe einfach die Makro-Fotografie und sie wird auch in den kommenden Runden weiterhin mehr Raum bekommen. Ich gebe aber auch zu dass ich mich mit der DSLR noch nicht richtig beschäftigt habe, die Fotos sind in den voreingestellten Modi entstanden. Das will ich in Zukunft besser machen, schließlich möchte ich abgesehen von den Fotos und den Spaß bei diesem Projekt auch etwas lernen.

 

 

 

5 Gedanken zu „Alphatography A-E

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.