Blogparade: Heimat – Das Finale

Vor etwas über einem Monat habe ich zu meiner Blogparade zum Thema „Heimat“ aufgerufen.

Sage und schreibe 16 Bloggerinnen und Blogger sind meinem Aufruf gefolgt und haben mit mir und Euch ihre Defintion von Heimat geteilt. Auffällig ist dass alle Blogger eines eint: Heimat ist unweigerlich ein Gefühl, sehr oft verbunden mit der Familie.

Ich habe ganz ungewöhnliche Defintionen von Heimat gelesen, unerwartete und sehr persönliche. Ich lade alle meine Leser ein die anderen Blogs zu besuchen, jeder einzelne Beitrag ist lesenswert. Die jeweiligen Beiträge sind im Blognamen verlinkt.

Jedem einzelnen Teilnehmer sage ich von ganzem Herzen DANKE. Die Blogparade hat mir unheimlich viel Spaß gemacht.

thank-you-362164_1920

1. Moni’s Bloghütte
Moni hat nennt zwei Orte ihre Heimat. In Mecklenburg-Vorpommern ist sie aufgewachsen und kehrt auch gerne heute noch zurück. Aber ihr Leben lebt sie in Baden-Würtemberg, den Ort den sie heute Heimat nennt und den sie nicht mehr verlassen möchte.

2. USA billig aber gut leben
Stefanie unterteilt den Begriff Heimat in gleich drei Bereiche. Die klassische Heimat ist für sie Bayern, wo sie aufgewachsen ist. Ca Bartoli in Italien empfindet sie als ihr „daheim“, denn der Wohnort ihrer Mutter ist eine Konstante in ihrem Leben, ihr Zufluchtsort. Zuhause ist Stefanie aber heute in Connecticut, USA. Hier lebt sie zusammen mit ihrem Mann.

3. Italien und ich
Lange Zeit war für Julia ihr Leben mit ihrem Ex-Freund ihre Heimat. Seit der Trennung ist sie nun auf der Suche nach einer neuen Heimat – und auch ein bisschen nach sich selbst.

4. Globusliebe
Julia ist eine Dauerreisende, seit drei Jahren ohne festen Wohnsitz. Grundsätzlich ist ihre Heimat eine kleine Stadt in der Eifel, in der sie aufgewachsen ist. Inzwischen hat sie aber so viele Orte gesehen zu denen sie eine Verbindung hat dass jeder dieser Orte irgendwo zur Heimat geworden ist. Julia kann den Begriff Heimat nur schwer auf eine klare Defintion bringen denn am Ende ist Heimat wohl auch der Ort wo Julia die Menschen hat die sie liebt und bei denen sie sich wohl fühlt.

5. Sonjas besondere Welt
Geboren wurde Sonja im österreichischen Feldkirchen in Kärnten. Wirklich beheimatet hat sie sich dort aber nie gefühlt. Ihr Herz war schon immer in Villach (wo auch ihre Großeltern leben) und sie hat davon geträumt dort zu leben. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Tochter lebt sie nun in Villach – und ist jetzt da wo sie schon immer hingehört hat.

6. Janer’s Leben
Meine Schulfreundin von früher – Janika – hat eine Hommage an unsere gemeinsame Heimatstadt geschrieben. Hof gilt nicht unbedingt als aufregend und sexy, es ist trotzdem unser Zuhause. Sie beschreibt auf eine tolle Art was Hof ausmacht, was der Hofer an seiner Stadt liebt. Sie schafft es in ihrem Beitrag Hof greifbar und erlebbar zu machen.

7. Welten-Bummeln
Denkt Isa an das Wort Heimat denkt sie zuallerest an ihren Bruder und an ihre Eltern. Hier kann sie sich wirklich wohl fühlen, ganz sie selbst sein. Heimat ist für Isa eigentlich das Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit. Bekommt sie Heimweh weiß sie: es ist Zeit zurückzukehren, Kraft zu tanken.

8. Happy Visions
Lange hatte Julia kein Heimatgefühl. Nach Jahren der Suche kommt das Gefühl für ihre beiden Städte: für Halle wo sie geboren wurde und für Berlin, wo sie heute mit ihrer Familie lebt. Die größte Suche war jedoch die nach der Heimat in sich selbst. Sie hat ihre Position im Leben gefunden und fühlt sich endlich angekommen.

9. Internetblogger
Alexander definiert seine Heimat als den Ort in dem er sich wohlfühlt und wer er sein möchte. Im Grunde hat er zwei Heimaten, einen Ort weit weg im Osten des Kontinents und den Ort an dem er heute lebt.

10. Mella Macabre
Rückblickend betrachtet hatte Mella nie wirklich ein Heimatgefühl. Heute ist sie angekommen: im Eigenheim mit ihrem Mann und ihren Hunden. Sie fühlt sich verstanden und geliebt, hier darf sie sie selbst sein.

11. The mysterious world of Eve
Im Grunde ist ihr Geburtsort ihre Heimat. Da wo ihre Familie und Freunde leben. Doch eigentlich ist Heimat mehr für Eva, es ist nämlich auch die Natur und die Landluft in ihrem Geburtsort, eine Umgebung in die sie immer wieder gerne zurückkehrt.

12. Die bunte Christine
Bochum. Das ist ganz klar Christines Heimat. Sie spürt sie in so vielen Kleinigkeiten. Wenn sie den Dialekt hört, wenn sie den Geruch der Currywurst riecht, ein Besuch im Stadion beim VfL.Und vor allem: wenn Herbert Grönemeyer auf einem Konzert „Bochum“ anstimmt – mehr Heimatgefühl geht nicht!

13. WeltenBewegerin
Yasemin definiert den Begriff Heimat auf sehr vielfältige Art. Ist es ihre Nachbarschaft? Ist es die Türkei, das Land ihrer Familie? Oder ist es Düsseldorf, ihre Geburtsstadt? Oder ist Heimat viel mehr in einem selbst? Yasemins Beitrag ist fantastisch, an dieser Stelle gibt es von mir nochmal eine klare Leseempfehlung.

14. Connys Welt
Ein geschichtsträchtiges Haus in Hannover, zuerst bewohnt von Connys Urgroßeltern. Schon immer hat ihre Familie hier gelebt. Aber nicht nur das Haus ist ihr zuhause, auch der Campingplatz an dem sie viele Wochenenden verbracht hat ist zu einer Art zweiten Heimat geworden. Und dann ist noch Ruta Lido, die Herzensheimat von Conny. Jeden Sommer verbrachte Connys Familie den Urlaub hier. Egal welche Orte Conny ein Gefühl von Heimat vermitteln, eines eint diese Orte: überall war sie mit ihrer Familie.

15. Hjördis und Tiniii unterwegs
Tiniii ist 20 km von ihrem heutigen Wohnort entfernt aufgewachsen. Beide Städte geben ihr ein Gefühl von Heimat weshalb Tiniii die ganze Region als ihre Heimat bezeichnet und diese auch ungerne verlassen würde. Es gibt aber auch noch eine Sommerheimat – einen kleinen Ort an der Ostsee an dem sie immer und immer wieder zurückkehrt.

15. SOS-Fernweh
Katharina hat schon an vielen Orten gelebt. In Blankenburg im Harz, in den USA, in Magedburg, in Leipzig. Überall kam über kurz oder lang das Gefühl von Heimat. Das lag an den Menschen mit denen sie dort zusammengelebt hat. Zur Zeit lebt sie in Leipzig und könnte sich sogar vorstellen zu bleiben. Aber sollte sie wieder umziehen, dann kann sie bestimmt auch am nächsten Ort eine neue Heimat finden. Denn am Ende ist Heimat das Gefühl, die Menschen, die Zusammengehörigkeit.

17. Wiktoria’s Life
Last but not least und der Vollständigkeit halber auch noch hier, mein Beitrag. Heimat ist für mich die Stadt in der ich aufgewachsen bin und in deren unmittelbarer Nähe ich heute noch lebe. Ich habe aber auch noch eine zweite Heimat in meinem Herzen. Warschau ist mein Zufluchtsort, mein Ruhepol.

4 Gedanken zu „Blogparade: Heimat – Das Finale

  1. Hallo Wiktoria,
    vielen Dank für diese Zusammenfassung der Blogparade und ich habe gerne darüber geschrieben. Ja, Heimat ist für mich da, wo meine Familie ist und wo ich derzeit lebe, an der Ostsee. Dein Pingback war heute angekommen und ist auch freigeschaltet!!

  2. Guten morgen

    Sehr schöne Zusammenfassung wirklich gelungen und das so viele sich beteiligt haben umso schöner. Aber mal schön zu lesen was andere als Heimat bezeichnen. Danke für die tolle Blogparade.

    Liebe Grüße Moni

Kommentar verfassen