Die Menstruationstasse – Ein Erfahrungsbericht

Dieser Beitrag ist nur etwas für die Damen unter meinen Lesern. Und vielleicht auch für ein paar interessierte Herren, wenngleich ich mir das nur schwer vorstellen kann. Denn es geht um die Menstruationstasse, meine neue Alternative zu Tampons und Binden. Ein persönlicher Erfahrungsbericht.

Was ist überhaupt eine Menstruationstasse?

Es handelt sich um einen kleinen kegelförmigen Becher aus TPE oder medizinischem Silikon. TPE steht für Thermoplastische Elastomere. Wer es genau wissen will, den verweise ich gerne auf Wikipedia. Das Tässchen wird in die Scheide eingeführt, hängt dicht abgeschlossen an der Scheidenwand, sammelt dort das Blut und wird anschließend ausgewaschen und wieder eingesetzt.

Wie bin ich drauf gekommen?

Von den Tässchen an sich habe ich ganz früher schon mal gehört. Ich fand das Thema zwar interessant, habe mich aber nie weiter damit befasst. Seit ich aber selbst Bloggerin bin und anderen Blogs sehr viel mehr Aufmerksamkeit widme als früher bin ich bei meinen täglichen Runden durch die Bloggerwelt irgendwann auf einen Erfahrungsbericht gestoßen. Ich habe ihn mit großem Interesse gelesen und suchte immer weitere Berichte dazu und war schließlich so neugierig dass ich es selbst ausprobieren wollte.

Welche Tasse?

Nun gibt es eine ganze Reihe an Modellen auf dem Markt. Ich bin nach längerer Suche schließlich bei der Firma MeLuna gelandet. Ich entschied mich deshalb für eine MeLuna weil sie die größte Auswahl an Tassen haben. Sie haben eine spezielle Tabelle nach derer sich Frauen ihre richtige Größe ermitteln können. Ich entschied mich für die MeLuna Classic M in lila mit einem Ring. Ich wählte den Ring weil ich dachte dass ich damit die Tasse im Zweifel am einfachsten herausziehen könne. Die MeLuna gibt es seit ein paar Wochen ebenfalls bei dm zu kaufen. Ich empfehle vorher aber eine Auseinandersetzung mit der richtigen Größe.

Es gibt aber noch einen anderen Weg die für sich richtige Tasse zu finden. Auf Facebook gibt es eine Gruppe namens „Menstruationstasse„. Dort kann man von Damen mit sehr viel Erfahrung eine entsprechende Beratung bekommen.

Menstruationstasse

Die Anwendung

Vor oder nach jeder Menstruation sollte man die Tasse desinfizieren. Dazu stellt man sie entweder mit entsprechendem Becher in die Mikrowelle oder kocht sie klassisch im Topf aus. Um die MeLuna zu schützen stecke ich sie immer in einen Schneebesen rein.

Es gibt drei verschiedene Falttechniken. Die C-Faltung, die Punchdown-Faltung und die S-Faltung.

Menstruationstasse
C-Faltung
Menstruationstasse
Punchdown-Faltung
Menstruationstasse
S-Faltung, Quelle: www.me-luna.eu

Ich persönlich wende die C oder die Punchdown an. Je nachdem wie es mir einfach gelingt. Am Anfang erfordert es definitiv etwas Übung aber ich hatte das Glück dass ich schon nach ein paar Anläufen die Tasse dicht drinnen hatte. Um zu überprüfen ob sie dicht ist bin ich mit dem Finger an der Scheidenwand entlang gefahren und habe geschaut ob die Tasse überall gleichmäßig aufgegangen ist. Sitzt die Tasse richtig spürt man sie nicht mehr. Zu Beginn habe ich es noch mit dem Kontaktschmerz verwechselt der nach dem Abfahren der Scheidenwand entstanden ist. War dieser aber weg und ich habe nichts mehr gespürt konnte ich sicher sein, dass die MeLuna gut saß.

Je nach Menstruationsstärke leert man die Tasse nach ein paar Stunden aus. Dazu drückt man gegen eine Seite der Tasse und löst so den Druck. Danach kann man die Tasse problemlos an dem Ring (oder Griff, oder Stab oder Kugel – je nach Ausführung) herausziehen. Die Tasse wird geleert, kurz unter fließendem Wasser gereinigt und wieder eingesetzt. Die Tasse kann maximal 12 Stunden in der Scheide verbleiben. Unterwegs reicht es oft die Tasse mit Toilettenpapier sauber zu wischen. Einige Damen tragen auch kleine Wasserflaschen bei sich und reinigen die Tasse so schnell. Dies bietet sich vor allem auf öffentlichen Toiletten an wenn man in den Kabinen keinen Zugriff auf fließendes Wasser hat.

Da ich seit der Geburt mit einer sehr schwachen Menstruation gesegnet bin leere ich die Tasse meist morgens unter der Dusche und etwa 12 Stunden später über der Toilette.

Vorteile der Menstruationstasse

  • Man spart enorm viel Geld: eine Tasse kostet je nach Modell zwischen 18 und 50 Euro. Bei normaler Pflege halten Tassen 8 bis 10 Jahre. Damit ist sie entschieden günstiger als Tampons oder Binden.
  • Tampons sind bekannt dafür dass sie gelegentlich TSS auslösen. Dieses Risiko ist bei Menstruationstassen geringer.
  • Es ist umweltfreundlich und nachhaltig. Man produziert keinen Müll mehr.
  • Alltagstauglich. Oft gibt es keine Möglichkeit, die Einweg-Monatshygiene zu entsorgen. Mit der Tasse entfällt das Problem.
  • Viele Anwenderinnen berichten dass sich ihre Menstruation verkürzt hat.
  • Da kaum Bakterien von außen in die Scheide hereinkommen sind bei einigen Damen die Anzahl an Scheidenpilzen deutlich zurück gegangen.
  • Man kommt nicht mehr in die Verlegenheit seine Tampons oder Binden vergessen zu haben.
  • Es ist eine saubere Sache: regelmäßig geleert läuft man nicht Gefahr sich die Unterwäsche zu versauen oder schlimmer noch – die weiße Hose.
  • Man kann mit der Tasse genauso schwimmen gehen wie mit Tampons.
  • Menstruationstasse

Nachteile der Menstruationstasse

  • Man sieht in der Tasse was mit der Menstruation alles so ausgespült wird. Unter anderem auch die abgebaute Gebärmutterschleimhaut. An diesen Anblick muss man sich erstmal gewöhnen.
  • Das Einführen erfordert etwas Übung.
  • Man bekommt beim Säubern der Tasse durchaus mal blutige Finger. Nicht jederfraus Sache.
  • Menstruationstasse

Fazit

Für mich persönlich ist die Menstruationstasse die Entdeckung des Jahres. Ich benutze sie jetzt seit drei Zyklen und bereue es dass ich sie nicht schon früher ausprobiert habe. Im zweiten Zyklus habe ich meine Tampons feierlich entsorgt (für Binden war ich noch nie der Typ). Durch meine leichte Menstruation neige ich dazu die Tasse und die Tage komplett zu vergessen. Tatsächlich bin ich zum ersten mal in meinem Leben in der Situation in der es mich endlich nicht mehr stört wenn die Woche im Monat kommt. Das lästige Übel hat sich dank der Tasse zu etwas Nebensächlichen gewandelt. Ich möchte defintiv nicht mehr ohne Tasse sein und vielleicht probiere ich im Laufe der nächsten Monate aus Neugierde auch noch andere Tassen aus.

Bonus für meine Leserinnen

Die Firma MeLuna bietet allen meinen Leserinnen einen 10 % Rabatt auf eine Tasse in ihrem Shop an. Der Gutscheincode hierfür lautet: WIKLR9P2 Dieser Gutschein ist gültig bis zum 31.12.2016.

Gewinnspiel

Unter allen Kommentaren, die unter diesem Beitrag bis zum 31. Mai 2016, 23:59 Uhr eingehen verlose ich zusammen mit MeLuna eine Menstruationstasse im Wert von 18,80 Euro.

Teilnahmebedinungen:

  • Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen oder Minderjährige mit Erlaubnis ihrer Erziehungsberechtigten.
  • Das Gewinnspiel startet mit Veröffentlichung dieses Blogposts und endet am 31. Mai 2016 um 23:59 Uhr.
  • Der Gewinner /die Gewinnerin wird ausgelost und per E-Mail innerhalb von einer Woche benachrichtigt.
  • Der Gewinn ist ein Gutscheincode in Höhe von 18,80 Euro, der im Onlineshop der Firma MeLuna gegen eine
  • Menstruationstasse eingelöst werden kann.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

137 Gedanken zu „Die Menstruationstasse – Ein Erfahrungsbericht

  1. Danke für deinen Bericht. Ich hab schon so viel Gutes gehört, aber hab mich bislang noch nicht getraut mir einen Cup zu kaufen.vielleicht klappt es ja jetzt bald.
    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim bloggen

    Daniela

  2. Das ist ein super Bericht, echt klasse geschrieben und bestärkt mich in meiner Entscheidung, mir auch eine MeLuna zu zulegen 🙂

  3. Klasse Bericht! Hab schon so viel gehört aber habe mich nicht getraut eine zu kaufen. Würde aber jetzt endlich gerne testen. Vielleicht habe ich ja Glück 🍀

  4. Ich liebäugle auch mit einer Tasse, habe mich bislang aber nicht getraut, mir eine zuzulegen. Dein Erfahrungsbericht macht Mut – und vll. habe ich ja zudem noch etwas Glück bei deiner Ziehung 😉

  5. Oh wie toll ist das denn ich würde sehr gerne ein Tässchen probieren da ich extreme Probleme mit Tampons habe und ich mich durch jede periode mehr oder weniger quäle. Ich wünsche natürlich allen anderen viel Glück ♡

  6. Vielen Dank für den tollen Bericht zu der Menstruationstasse , ich selbst bin gerade beim umstellen von OB auf die Menstasse, und würde gerne eine gewinnen 😍

  7. Ich bin dieses Jahr auch auf die Tasse gekommen. An die MeLuna traue ich mich nicht ran. Da ist das Angebot so groß, dass ich den Überblick verloren habe. Aber ich mag die vielen Farben. Danke für deinen tollen Beitrag

  8. Ich würde auch gerne endlich auf die Tasse umsteigen. Eigentlich wollte ich mir die Me Luna holen, bin dann aber wieder davon abgekommen, weil mir einige in einer Gruppe davon abgeraten haben. Einige sagen, sie würde nicht richtig aufploppen andere sagen dass sie für mich nicht geeignet sei und rieten zu einer anderen.
    Da ich mir unsicher bin habe ich immer noch keine Tasse.
    Aber irgendwie läßt mich die Me Luna nicht los und ich würde sie doch gerne ausprobieren.
    Deshalb probiere ich hier mal mein Glück.

  9. Oh jippi, ich springe auch gerne in den Lostopf rein. Derzeit benutze ich im ersten Zyklus eine Menstasse und bin ganz begeistert. Ich würde die Meluna gerne nochmal ausprobieren. 🙂

  10. mitmach 🙂 Hab immer noch keine 😛 … teste gerade freie Menstruation….. 🙂 und hoffe, dass ich eigentlich bald nix mehr brauche 😉 aber dennoch hüpfe ich mal in den Lostopf.

  11. Habe erst heute einen Bericht darüber bei Rangar gesehen. Die Menstruationstasse kenne ich zwar schon länger, hab sie aber noch nicht ausprobiert. Dein Bericht und vor allem der Schutz für die Umwelt (und den Geldbeutel) haben mich darin bestärkt, es doch mal zu versuchen.

  12. Danke für den tollen Bericht 🙂
    Die Auswahl an Tassengrößen/-formen/-härtegraden ist echt riesig. Ich glaube, es dauert noch ein wenig, bis ich mich da durchgekämpft habe…

  13. Danke für deinen offenen Bericht. Ich liebe meine Meluna, allerdings ist die L tatsächlich an den starken Tagen schon nach 5 Stunden voll. So nutze ich die Chance und komme so vielleicht über dich zu einer XL-Version.

  14. Wow, du hast wirklich super geschrieben! Ich wollte immer mal eine ausprobieren .. hatte aber irgendwie angst davor. Diese Angst hast du mir ein wenig genommen .. wenn ich jetzt noch gewinnen würde, das wäre der Hammer!

  15. Ich möchte die Meluna klein und fein auch gerne einmal testen. Drum springe ich nun fix mit in den Lostopf. Würde mich freuen über den Gewinn. Lg

    1. Ich hüpfe dann auch mal in den Lostopf 🙂 ich hab es satt mit den Tampons und würde liebend gerne mal die Tasse ausprobieren 🙂

  16. Super toller Blog!
    Ich interessiere mich schon länger für die Tassen und bin grade am ausmessen meines Muttermunds während der Periode und bin mal gespannt welche Tasse für mich geeignet ist und würde mich natürlich total drüber freuen diese zu gewinnen!

  17. Ich benutze Meluna L und Xl classic bin gerade im 2ten Zyklus. Aber im Moment habe ich einfach das Gefühl sie passen nicht mehr, das war im letzten Monat nicht so da war alles super. Dennoch will ich nicht aufgeben und mir evtl noch eine dritte zulegen vieleicht eine kleinere und etwas weichere. Bin aber dennoch von Meluna überzeugt 👍☺

  18. Ich hüpfe auch mal mit in den Topf. 🙂 Ich selbst bin seit kurzem eine MeLuna Nutzerin und würde mir davon meine 2. Tasse holen. 🙂

  19. Toller Bericht. Ich habe gerade meinen zweiten Tassenzyklus hinter mir und liebe sie auch. Noch eine zu gewinnen würde mich also sehr freuen.

  20. Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen, da die Ob’s beim schwimmen oft nicht dicht sind.
    Leider fehlt mir das Kleingeld, um selbst so eine MeLuna zu kaufen. So viele Frauen sind begeistert von MeLuna. Da möxchte ich gerne auch zu diesen Frauen gehören.

    PS: Toll geschrieben. Da bleibt auf dieser Seite keine Frage offen.

  21. Ein Hoch auf die Menstruationstasse! Bin schon begeisterte Nutzerin, würde mich aber über eine zweite sehr freuen. 😉 Liebe Grüße aus Österreich.

  22. Ich möchte zukünftig auch gern Tassen benutzen. Finde es eine super Sache im Sinne der Nachhaltigkeit und man hat auch kein störendes Bändchen mehr, das im Bikini rausschauen kann. Würde gern an der Verlosung teil nehmen 🙂

  23. Sa mache ich doch auch gerne mit 😀
    Beschäftige mich schon seit Wochen mit dem Thema und bin Mitglied bei der Facebook Gruppe, um Erfahrungen zu lesen.
    Würde mich freuen bald mal eine Menstruationstasse zu nutzen ♡

  24. Ich würde auch gerne an der Verlosung teilnehmen. Ich habe mir im letzen Zyklus eine Mealuna *S* gekauft doch diese ist etwas zu klein. Ich würde mich also sehr freuen eine zu gewinnen. 🙂
    Der Bericht ist übrigens ganz toll!

  25. Ich hüpfe auch mal in den Lostopf!
    Ich überlege schon eine weile mir eine zu holen!
    Bin noch keine Tassenträgerin, und möchte es gerne mal ausprobieren. Ich habe schon viele positive Kommentare auf der Facebook Seite gelesen.
    Ich würde mich riesig freuen.

  26. Ich hab jetzt schon sooo viel gelesen über die Menstruations Tassen und möchte gerne es selbst erleben Danke möchte gerne mit in den lostopf

  27. Ich bin momentan auf der Suche nach der richtigen Tasse – ich habe noch keine und würde mich freuen , wenn es klappt ! 👋🏻

  28. Danke für den ausführlichen Bericht. Ich möchte schon so lange einen Cup ausprobieren, aber irgendwie habe ich mich nie so recht rangetraut. Vielleicht habe ich ja hier Glück und gewinne meinen ersten :3

  29. Super Beitrag! ICh habe eine Tasse schon seit ein paar Zyklen und bin restlos begeistert. Ich hoffe ich kann die MeLuna mal ausprobieren 🙂

  30. Das ist wirklich sehr gut geschrieben und macht mich neugierig. Ich möchte auch gerne in den Lostopf, bitte ☺ Ich würde sehr gerne eine Menstruationstasse gewinnen. ..

  31. Super Bericht!Würde auch gern teilnehmen!Wollte mir die Tage sowieso eine holen vielleicht hab ich ja Glück!☺🍀

  32. Toll ;-( ich bin ein paar Tage zu spät für den Gutschein dran. Aber einen interessanten Erfahrungsbericht hast du da geschrieben!

    1. Leider ja 🙂

      Aber die Tasse ist auch ohne Gutschein den Versuch wert. Lasse Dich – sofern Du auf Facebook aktiv bist – in der Gruppe „Menstruationstasse“ beraten und gebe der Sache eine Chance.

      Ich selbst nutze inzwischen die Ruby Cup und liebe sie heiß und innig.

      Viele Grüße
      Alicja Wiktoria

  33. Interessant das Ding. Allerdings finde ich persönlich, dass es viel zu umständluch und unhygienisch ist. Da kaufe ich mir lieber billigere Tampons, anstatt die o.bs. Gibts für 1,45€ bei dm. Finde das ist auch nicht zu viel im Monat 🙂

    1. Dem kann ich ruhigen Gewissens widersprechen 🙂 Tassen sind schon allein auf Grund ihrer Beschaffenheit (nämlich aus Silikon oder TPE) viel hygenischer. Sie fusseln nicht und sie müffeln nicht. Außerdem haben sie keine Giftstoffe.
      Und ob sie umständlich ist? Zwei mal am Tag leeren finde ich viel weniger umständlich als jedes mal einen Tampon wegschmeissen zu müssen und in meiner Handtasche nach einem neuen zu kramen. Aber das ist sicherlich Definitionssache.
      Viele Grüße

Kommentar verfassen