[Türchen Nr. 1] – wiesenknopfschreibselei: Rezept für Gewürzkuchen

Mein Blog heißt: wiesenknopfschreibselei

Hier findet ihr michwiesenknopfschreibselei.de

Ich heiße: Tatjana

Ich bin: 36, backe gärtnere und fotografiere gerne. Das habe ich dann zu einem Blog vereint und es macht total viel Spaß! Damit ich aber trotzdem noch Essen kaufen kann, arbeite ich in der Bibliothek der Technischen Universität München und kenne daher viele Bücher . Auch das habe ich mir zu Nutze gemacht und schreibe immer wieder über Garten- und Backbücher.

So lange blogge ich schon: seit Mai 2015

Darüber blogge ich: Backen und Garten

Rezept für Gewürzkuchen

Mein Name ist Tatjana und ich habe einen Back- und Gartenblog: www.wiesenknopfschreibselei.de.

Ich darf bei der lieben Alicja auf ihrem Blog Wiktoria`s Life das erste Adventskalendertürchen befüllen. Darüber freue ich mich ganz besonders und habe gleich mal angefangen zu backen.

Und wie das manchmal so ist, wurde der erste Gewürzkuchen nichts. In der Mitte noch roh und der Rest schmecken irgendwie fest. Alles umsonst gemacht. Kennt ihr bestimmt auch..

Also ein neues Rezept gesucht. Und beim zweiten hat es dann geklappt.

Bildrechte: http://wiesenknopfschreibselei.blogspot.de/
Bildrechte: http://wiesenknopfschreibselei.blogspot.de/

Das Rezept habe ich bei Becky`s Diner entdeckt und der Kuchen ist so, wie man ihn sich vorstellt: würzig, locker und lecker 🙂 Ich habe ihn leicht abgewandelt und Noah, mein 4 jähriger Sohn, hat beim dekorieren geholfen 🙂

Und so gehts:

Zutaten:

250g Mehl
200g Zucker
3 EL Kakaopulver (Backkakao)
1/2 Pk. Backpulver
1 Prise Salz
2 TL Zimt1 Messerpitze Kardamon
1 TL Lebkuchengewürz
50g Schokolade
1 Ei
300ml Milch
120ml Sonnenblumen oder Rapsöl (die billigste Sorte, sonst Eigengeschmack)

Guß:

50g weiße Kuvertüre
50g dunkle Kuvertüre
1 TL Zimt

Die Kastenkuchenform gut einfetten und den Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Jetzt kannst du das Mehl, den Zucker, das Kakaopulver, das Salz, den Zimt, den Kardamon und Lebkuchengewürz in einer Schüssel vermischen. Die Schokolade hackst du grob klein und gibst sie dazu.

In einer zweiten Schüssel verrührst du das Ei, die Milch und das Öl. Die Mischung aus der ersten Schüssel langsam dazugeben und vermengen bis ein Teig entstanden ist.

Diesen in die Backform geben und den Kuchen für ca. 50-60 Minuten in den Ofen schieben.

Ist er fertig, lässt du ihn abkühlen.

Für den Guß erwärmt du die Kuvertüren und mischt sie zusammen. Dazu gibst du den Zimt und verstreichst alles auf dem Kuchen.

Fertig 🙂

Bildrechte: http://wiesenknopfschreibselei.blogspot.de/
Bildrechte: http://wiesenknopfschreibselei.blogspot.de/

13 Comments

Oh wie toll, ich freue mich, dass dir mein Gewürzkuchen so gut gefallen hat!
Viele Grüße, Becky

Reply

Das klingt sehr lecker. Ich hab schon ewig keinen Gewürzkuchen mehr gegessen und frage mich gerade ernsthaft warum 😉

Reply

Na dann ab in die Küche! Vielleicht magst du uns ja das Ergebnis dann zeigen?

Reply

Rezept ist gespeichert. 😋

Reply

Klingt echt lecker! Werde ich sicher einmal ausprobieren.

Reply

Ich habe erst gelesen, dass es ein Rezept für Gewürzgurken ist 😀 Haha! Gewürzkuchen ist auch wirklich lecker. Das Rezept hört sich wunderbar an, vor allem da mein Freund gern sowas isst. 😀
Danke fürs Rezept, das werd ich dann gleich mal mit ihm zusammen ausprobieren!

Liebe Grüße
Sarah

Reply

Berichtest Du dann bitte, wie es Deinem Freund geschmeckt hat?

Reply

Klingt lecker 😋
Ich werde ihn nachbacken sobald mein neuer Ofen da ist

Reply

Ich bin auf das Ergebnis schon sehr gespannt!

Reply

Ich hab heute auch gebacken. Nussecken. Das Rezept gibt’s auch bald auf meinem Blog.

Reply

Das klingt superlecker! Und ich frage mich gerade, warum man auf die einfachsten Lösungen nicht selber kommt. Wie z.B. helle und dunkle Kuvertüre mischen. 😉
Muß ich aber unbedingt in den nächsten Tagen mal probieren…

Reply

Alicja, soll ich den im Januar machen? Dann weißt du, wie er schmeckt 😉

Reply

Oh ja bitte, unbedingt!

Reply
Schreibe einen Kommentar

Your e-mail will not be published. All required Fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.