Wiktoria's Life

[Türchen Nr. 21] – Sonjas besondere Welt: Weihnachten in meiner Familie

Mein Blog heißt: Sonjas besondere Welt

Hier findet ihr mich:sonjasbesonderewelt.blogspot.co.at

Ich heiße: Sonja

Ich bin: Ich bin 28, komme aus Österreich, bin seit Juli 2013 verheiratet, Mutter eines fast 2-jährigen Mädchens und im März 2017 kommt unser 2. Wunder. Ich bin Vollzeit-Mama.

So lange blogge ich schon: Dezember 2015

Darüber blogge ich: meine Familie, meine Heimat, das Mama-Sein und über Themen, die mich interessieren

Weihnachten in meiner Familie

img_0001
Bildrechte: http://sonjasbesonderewelt.blogspot.de/

Weihnachten habe ich früher immer mit meinen Eltern, meinem Bruder und meinen Großeltern gefeiert. Um 16 Uhr sind mein Bruder, mein Papa, meine zwei Opas, meine Oma und ich in die Kinder-Christmette gegangen. Als wir dann wieder daheim waren, haben wir gemeinsam gegessen. Danach sind wir zusammen im Wohnzimmer gesessen und haben geredet. Jedes Jahr hat uns Opa eine selbst erfundene Geschichte vom Christkind erzählt, wie er es z.B. in der Stadt getroffen hat. Jedes Jahr zu Weihnachten war ich nervös und habe mich sehr auf die Bescherung gefreut. Als ich das Glöckchen läuten hörte, pochte mein Herz wie wild. Wir sind dann alle gemeinsam ins Speisezimmer gegangen und vor allem bei uns Kindern strahlten die Augen vom leuchtenden Christbaum. Papa stellte den Kassettenplayer an und wir sangen zusammen ,,Stille Nacht! Heilige Nacht!“ Dieser Moment war für uns alle schon immer sehr emotional und bei manchen kamen die Tränen. Als das Lied aus war, hat mein Opa eine Art Rede gehalten und wünschte uns allen ,,Frohe Weihnachten!“ Anschließend umarmten wir uns alle. Danach durfte, meistens, ich die Geschenke verteilen. Das war immer sehr schön! Wir gingen dann alle gemeinsam mit unseren Geschenken ins Wohnzimmer und wir Kinder rissen das Geschenkpapier herunter, weil wir schon so neugierig waren.

Bildrechte: http://sonjasbesonderewelt.blogspot.de/
Bildrechte: http://sonjasbesonderewelt.blogspot.de/

Für meine Mama war Weihnachten immer Stress pur. 🙁 Jedes Jahr sagte sie ,,Nächstes Jahr zu Weihnachten bin ich nicht da! Da bin ich irgendwo im Süden!“ Diese Aussage tat mir immer recht weh.

Mit der Zeit und je älter ich wurde, war Weihnachten ziemlich ,,normal“. Als dann der eine Opa (mein Lieblingsopa) am 17. Dezember 2009 und der andere Opa am 24. Dezember 2011 starb, wurde Weihnachten wieder ganz besonders.

Noch viel besonderer ist unser Weihnachten seit der Geburt unserer Tochter (25. Dezember 2014).

2 Comments

Liebe Sonja, danke sehr für deinen privaten und wudnervollen Einblick in dein Weihnachten! Dir aus ganzem Herzen ein wunderbares Fest und ein überragendes Neues Jahr 2017!

Reply

Danke Michaela!

Ich wünsche dir auch wunderschöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Reply
Schreibe einen Kommentar

Your e-mail will not be published. All required Fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.