Wiktoria's Life

[Türchen Nr. 6] – Jean Parker’s World: Buchvorstellung: Die dreizehnte Fee

Mein Blog heißt: Jean Parker’s World

Hier findet ihr michhttp://jeanparkersworld.de/

Ich heiße: Janine, betreibe meinen Blog aber unter dem Pseudonym Jean Parker.

Ich bin: … 23 Jahre alt. Das Lesen und das Schreiben von Büchern waren mal ein Hobby, doch mit der Zeit entwickelte sich der Wunsch, daraus einen Beruf zu machen. Ursprünglich gelernt habe ich den Beruf der Anlagenmechanikerin für SHK-Technik, doch aufgrund einiger Umstände übe ich diesen Beruf nicht aus und möchte mich stattdessen selbstständig machen.
Neben dem Lesen, gehe ich auch sehr gern spazieren, kümmere mich um meine Mäuse und unternehme gerne etwas mit meiner Tochter, die im Januar 3 Jahre alt wird. Ich mag es nicht, nichts zu tun und muss einfach irgendetwas tun, weil ich mich sonst schlecht fühle. Doch hin und wieder schaffe ich es, dann doch einfach mal nichts zu tun und nur dazusitzen und zur Ruhe zu kommen.

So lange blogge ich schon: Im November 2015 habe ich meinen Blog aufgemacht, hatte aber ziemliche Startschwierigkeiten, weil ich nicht so recht wusste, was ich alles machen könnte und müsste… Nach dem Umzug auf einen Server im April 2016 ging es dann richtig los und der langgehegte Wunsch der Selbstständigkeit befeuerte mich und den Blog, der einen kleinen Teil der Grundlage für die Selbstständigkeit bildet. Mittlerweile kann ich es mir nicht mehr vorstellen NUR zu lesen, aber keinen Blog zu unterhalten.

Darüber blogge ich: In erster Linie über Bücher. Dabei geht es hauptsächlich um die, die ich gelesen habe und um die, die ich selbstgeschrieben habe. Interviews, Buchvorstellungen, Blogtouren und – paraden sind auch ein Teil meines Blogs, ebenso andere Themen, denn mein Blog soll genauso vielfältig sein wie ich es bin. So wirst du dort auch Rezepte, Tipps für einen Besuch in Hamburg, Beiträge über meinen Weg in die Selbstständigkeit und vieles andere finden. Noch sind es allerdings in der Hauptsache Beiträge über Bücher, alles andere wird mit der Zeit mehr werden.

Die dreizehnte Fee

Heute am 6. Dezember 2016 bin ich an der Reihe und darf euch ein Buch vorstellen. Ein Buch fand ich allerdings etwas langweilig, deshalb möchte ich euch heute eine Reihe, eine Trilogie vorstellen, die mir sehr gefallen hat. Ich habe sie alle in einem Schwung gelesen und kann sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen und für alle die diese Bücher noch nicht gelesen haben – tut es, ihr werdet es nicht bereuen.
  

 

Die wichtigsten Daten auf einem Blick:

Titel Band 1: Die dreizehnte Fee – Erwachen
Titel Band 2: Die dreizehnte Fee – Entzaubert
Titel Band 3: Die dreizehnte Fee – Entschlafen

Autorin: Julia Adrian
Verlag: Drachenmond-Verlag
Format: eBook/Taschenbuch

Seiten Band 1: 212
Seiten Band 2: 260
Seiten Band 3: 220

ISBN Band 1: 978-3-95991-131-3
ISBN Band 2: 978-3-95991-132-0
ISBN Band 3: 978-3-95991-133-7

Erscheinungstermin Band 1: 15. Oktober 2015
Erscheinungstermin Band 2: 22. Oktober 2015
Erscheinungstermin Band 3: 29. August 2016

Klappentext Band 1:

Ich bin nicht Schneewittchen.
Ich bin die böse Königin.

Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung.

»Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest.

Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.

Klappentext Band 2:

„Ich bin der Anfang, ich bin das Ende.“ Fünf Feen fielen unter dem Schwert des Hexenjägers. Jetzt ist es die Königin, die er jagt. Im hohen Norden sieht die Dreizehnte Fee dem Urteil der verbliebenen Schwestern entgegen.

Und nur eine weiß das Ende, doch ihre Macht schwindet und mit ihr die einzige Chance das Rätsel um die Erweckung der gefährlichsten aller Feen zu entschlüsseln. Sieh hin, flüstert die Königin. Lerne, was es heißt, mich zu betrügen!

Klappentext Band 3:

“Keine Geschichte sollte endlos währen. Es muss ein Ende geben. Es gibt immer eines.”

Die Königin der Feen steht einem neuen Feind gegenüber, der noch mächtiger scheint als alle Schwestern zusammen. Es gibt nur einen Weg, ihn aufzuhalten: Lillith muss ihre Kräfte zurückerlangen und zu dem werden, was sie am meisten fürchtet. Doch wer ist wirklich Freund und wer ist Feind? »Wohin gehst du?«, rufe ich und will ihn am liebsten aufhalten. »Jagen«, antwortet er kurz angebunden, dann verschwindet er und lässt mich zurück.

Er gibt mich frei. Meine Zeit ist noch nicht gekommen. Aber unsere scheint vorbei.

Der erste Satz Band 1

Ich komme zu spät.

Der erste Satz Band 2

Wir sind Geschichten.

Der erste Satz Band 3

Der Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel

Kurze Zusammenfassung des Inhalts Band 1 bis 3

Ich fasse an dieser Stelle den Inhalt der gesamten Reihe wieder, damit ich es nicht auseinander frickeln muss. Ich hoffe, dass ihr dafür Verständnis habt. Die Geschichte handelt von Lilith, der dreizehnten Fee, die von ihren zwölf Schwestern betrogen wird und in einen tausenjährigen Schlaf geschickt wird, der durch den Kuss der wahren Liebe beendet wurde.

Einst war Lilith die Königin der Feen und herrschte über das Königreich Pandora, in dem sie Angst und Schrecken verbreitete. Begonnen hatte dies damit, dass sie ihre Mutter aufm Scheiterhaufen verlor und sich den Feenkindern annahm, die sie zu schützen sich vorgenommen hatte. Nach ihrem Tausendjährigen Schlaf macht sie sich in Begleitung des Hexenjägers auf, sich an ihren Schwestern zu rächen und ihnen den Tod zu bringen. Dies zieht sich über die ersten beiden Bände, bis sich etwas verändert und Lilith begreift, dass Rache nicht alles ist.

Meine Meinung zu der Reihe

Ich bereue es, nicht schon früher mit dem Lesen begonnen zu haben. Denn ich habe die Reihe von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen, mit Lilith, dem Hexenjäger, den zwölf Feen, den Menschen Pandoras mitgefiebert und habe auf einen glücklichen Ausgang gehofft. Friede-Freude- Eierkuchen, doch ob es ein wahres Happy End gab, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, lest selbst und entscheidet für euch, ob dies das perfekte Ende für diese tolle Reihe ist.

Fazit:

Mit Die dreizehnte Fee ist Julia Adrian ein guter Wurf gelungen und sie trägt zu recht den Titel Feenmutti, denn sie hat jeder einzelnen Fee Leben eingehaucht und kann zu recht von sich behaupten eine ganz tolle Reihe geschaffen zu haben.

Irgendwann werden die Printausgaben bei mir einziehen, denn die Cover sind allesamt wunderschön, passen perfekt zu der Geschichte und müssen einfach ein Plätzchen in meinem Bücherregal bekommen.

1 Comment

Hört sich jetzt in der Beschreibung wirklich interessant an! Über dieses Buch/Bücher habe ich schon so total unterschiedliche Meinungen gehört, daß ich mich noch nicht dazu entschließen konnte, sie zu lesen. Aber nach dieser Beschreibung hört es sich wirklich gut an!
Vielen Dank…

Reply
Schreibe einen Kommentar

Your e-mail will not be published. All required Fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.